Prozesse optimieren dank BlueConnect 

Seit Juni 2020 arbeitet die Frauenarztpraxis zur Rose erfolgreich mit BlueConnect

Tritt man ein in die Frauenarztpraxis zur Rose, sticht einem direkt ein Zettel auf dem Empfangstresen ins Auge. Dieser weist die Patientinnen darauf hin, dass die Praxis den sogenannten Medical Safe anbietet. Der Medical Safe ist ein spezifischer Bereich der
App Secure Safe und dient der datenschutzkonformen Zustellung von Berichten und weiteren Dokumenten an Patienten. Die Frauenarztpraxis zur Rose ist an der BlueConnect-Einführung auf den Medical Safe aufmerksam geworden.

Aber wie wurde die Praxis auf BlueConnect aufmerksam? Dazu sagt die Ärztin Frau Freitag: «Ich kenne BlueConnect aus der früheren Praxis. Dort fand ich das digitale Arbeiten super.» Die MPA Silvia Koller, die BlueConnect ebenfalls von der letzten Arbeitsgeberin kennt, ergänzt, dass es ihr Wunsch gewesen sei, wieder mit BlueConnect zu arbeiten. Da BlueConnect direkt beim Praxisaufbau eingeführt wurde, konnten die Prozesse genau der Applikation entsprechend gestaltet werden. So arbeitet die Praxis heute mit den verschiedenen Postfächern in BlueConnect, mit denen der Überblick stets gewährleistet ist.

Die Praxis sieht mit dieser Arbeitsweise klare Vorteile im Vergleich zum Arbeiten ohne BlueConnect. Effizienz ist dabeiÜbersicht sind dabei von zentraler Bedeutung. Silvia Koller erwähnt einen weiteren positiven Aspekt: Wenn Patientennachfragen würden, ob die Praxis einen bestimmten Bericht von Dritten erhalten habe, könne sie dies mit der Suchfunktion innert Sekunden herausfinden.

Zeit sparen dank intuitiver Schnittstellen

Dokumente kann die Frauenarztpraxis zur Rose mit einem Klick in ihrer Praxissoftware Pex 2 ablegen. Möglich macht das die Vollintegration von Pex 2 in BlueConnect. Ein weiterer Vorteil ist die automatische Synchronisation des Patientenstammes in BlueConnect. Die schnelle Dokumentenablage ist besonders dann praktisch, wenn der Bericht bereits in BlueConnect visiert wurde. Zu dieser Funktion fügt Sarah Freitag hinzu: «Mit dem digitalen Visieren spare ich viel Zeit.»

 

 

 

 

 

Wer jetzt denkt, dass das Zusammenspiel von den zwei Softwares kompliziert ist, dem sei
gesagt: «Das Bedienen der Schnittstelle ist nicht schwer, im Gegenteil, es ist sehr einfach.» So zumindest beschreibt es Sarah Freitag. Dass diese Schnittstellen intuitiv bedienbar sind, ermöglicht die rasche Integration von BlueConnect und der Praxisinformationssystem im Arbeitsalltag.

«Mit dem digitalen Visieren spare ich viel Zeit»
Dr. med Sarah Freitag
Ärztin Frauenarztpraxis zur Rose

Warum Patienten profitieren

Gesundheitsplattformen wie der eingangs erwähnte Medical Safe sind es, die BlueConnect auch für Patienten interessant machen.

Der Medical Safe der Patienten kann direkt an BlueConnect angebunden werden. Auch hier erzählt Silvia Koller, dass das Installieren der Medical Safes mit den Patienten jeweils problemlos funktioniert habe.

«Dank dem MedicalSafe hat man den Mutterpass immer dabei»
Silvia Koller
MPA Frauenarztpraxis zur Rose
345A1354.jpg
345A1494.jpg

Weiter führt sie aus, dass schwangere Patientinnen jeweils ihren elektronischen Mutterpass in der App erhalten. Die Pluspunkte? Datenschutz und Mobilität. Datenschutz, weil die Dokumente datenschutzkonform geteilt werden können, Mobilität, weil sie so ihren Mutterpass immer dabeihaben.

 

 

 

 

 

Dank passenden Arbeitsprozessen kann die Frauenarztpraxis zur Rose das Potential von BlueConnect vollumfänglich nutzen und Datenschutz, Übersichtlichkeit und Zeitersparnis miteinander verbinden.