Doktor Using Digital-Tablette

Willkommen
auf dem BlueCare Blog

AVM-Hub der BlueCare - Eine Plattform ebnet den Weg in die Zukunft der Versorgungsmodelle

Das Schweizer Forum für integrierte Versorgung kurz FMC veröffentlichte kürzlich einen Beitrag zum BlueCare AVM-Hub in ihrem Newsletter. Hier finden Sie den kompletten Beitrag.


Hausarztpraxen stellen sich vielen Herausforderungen in Bezug auf alternative Versicherungsmodelle: Die digitale Vernetzung entlang der Behandlungskette fehlt, jedes Modell hat ein eigenes System und gleichzeitig müssen diverse Patientenportale ebenfalls in den Dokumentationsprozess aufgenommen werden. Dass sich neue, alternative Modelle bei Hausärzten deshalb nicht einfach einführen lassen, überrascht nicht, da sich die verschiedenen Optionen schwer in den Praxisalltag integrieren lassen.


Kommunikationsplattform als Kern und gemeinsamer Nenner

Jährlich gibt es immer mehr chronisch Kranke, was die Wichtigkeit von spezifischen Versorgungsmodellen verstärkt. Diese Personen müssen optimal versorgt werden, wenn möglich ohne Prozess- und Systemdschungel. Eine bestehende Kollaborationslösung für den Austausch und den Empfang von Dokumenten soll dafür als Basis dienen und Schritt für Schritt zu einer flächendeckenden Kommunikationsplattform weiterentwickelt werden. Diese führt vorhandene Systeme zusammen. Schnittstellen ermöglichen zudem eine einfache Kommunikation ohne Medienbrüche mit Behandlungspartnern und Patienten. Die Kommunikationsplattform erlaubt es, alle alternativen Versicherungsmodelle auf dieselbe Art und Weise abzuwickeln – unabhängig von Modell und IT-System. Durch diese Gemeinsamkeit, einen standardisierten Versand- und Empfangsprozess, entsteht die Grundlage für einen AVM-Hub und der Administrationsaufwand wird deutlich reduziert.


Automatisierte Prozesssteuerung reduziert die Komplexität

Auch der administrative Aufwand der unterschiedlichen Qualitätsschritte und Nachweise stellt eine Herausforderung dar. Die verschiedenen Versicherungsmodelle werden dank dem standardisierten Empfangs- und Versandprozess in der Kommunikationsplattform identifiziert. Qualitätsschritte und entsprechende Nachweise können ebenfalls automatisiert werden. Wie zum Beispiel eine Kopie an den Telemediziner, den Patienten oder das Gesundheitsportal manuell zu versenden.


Neue Versorgungsmodelle entwickelt von der Ärzteschaft

Bündelt man einzelne Systeme in eine einzige Kommunikationsplattform, also in einen AVM-Hub, ermöglicht man die Entwicklung von Versicherungsmodellen im Baukastenprinzip – massgeschneidert auf spezifische Patientengruppen und deren Bedürfnisse. Mit dem Ansatz, dass neue Versorgungs- und Versicherungsmodelle durch die Ärzteschaft mitentwickelt werden, und dem Einsatz der flächendeckenden Kommunikationsplattform wird sichergestellt, dass das Modell die richtigen Versicherungsnehmer anspricht und sich einfach in die bestehenden Praxisprozesse integrieren lässt. Dadurch wird die innere Überzeugung der Leistungserbringer zur Erfüllung der Qualitätsschritte gesteigert. Nicht nur die Akzeptanz seitens der Ärzte ist vorhanden, auch eine hohe Konvergenz zwischen AVM und Patientenbedürfnissen wird gewährleistet.

Unser AVM-Hub bündelt – wie im Baukastenprinzip – Systeme, Funktionen und Services zu einem grossen Ganzen – mit «BlueConnect» als zentrale Prozesssteuerungskomponente und als Dreh- und Angelpunkt ("Hub"). Damit können neue, massgeschneiderte, gut in die Arztpraxis integrierte alternative Versorgungs- und Versicherungsmodelle durch die Ärzteschaft und die Versicherer entwickelt werden.

Weitere Infos zum AVM-Hub Weitere Infos zum FMC

110 views